Mit der Quickswitch-Extrusionsanlage von Krauss-Maffei wird GF Piping Systems in Malaysia HDPE-Rohre mit Durchmessern von 160 bis 250 mm produzieren. (Bildquelle: Krauss-Maffei)

Mit der Quickswitch-Extrusionsanlage von Krauss-Maffei wird GF Piping Systems in Malaysia HDPE-Rohre mit Durchmessern von 160 bis 250 mm produzieren. (Bildquelle: Krauss-Maffei)

Die eine Extrusionsanlage für HDPE-Rohre mit Durchmessern von 160 bis 250 mm ist mit der sogenannten Quickswitch-Technik ausgerüstet. Sie erlaubt es die Rohrdurchmesser sehr schnell, bei laufender Produktion, zu wechseln. So wird es möglich, auch unterschiedliche kleine Auftragslose ohne Rüstzeiten herzustellen. Mit der zweiten Extrusionsanlage von Krauss-Maffei Berstorff fertigt GF Piping Systems dreischichtige Abwasserrohre aus Polypropylen (Markenname Silenta 3A). Aufgrund der schalldämmenden Eigenschaften werden diese Rohre hauptsächlich als Hausabflussrohre in mehrstöckigen Gebäuden eingesetzt.

Die 1996 gegründete, malaysische Tochtergesellschaft von GF Piping Systems nahe Kuala Lumpur beschäftigt 50 Mitarbeiter. Sie vertreibt hochwertige Rohrsysteme für Anwendungen wie Haustechnik, Wasser- und Gasleitungen, sowie Fittinge – angepasst an die speziellen Marktanforderungen des asiatischen Marktes. (dw)