Produktion von technischen Kunststoffen - hier Polyamide der Marke Durethan - bei Lanxess im Werk Krefeld-Uerdingen. (Bildquelle: Lanxess)

Produktion von technischen Kunststoffen – hier Polyamide der Marke Durethan – bei Lanxess im Werk Krefeld-Uerdingen. (Bildquelle: Lanxess)

Ein weiterer Schwerpunkt sind Substitutionsmöglichkeiten von derzeit teurem Polyamid 6.6 durch kostengünstigere Polyamid 6- und PBT-Compounds (Polybutylenterephthalat). So eignet sich die neue Kunststoff-Produktreihe Durethan Performance (Polyamid 6) aufgrund der verbesserten mechanischen Eigenschaften (Zugfestigkeit bei höherer Temperatur) vielfach zur Substitution von Polyamid 6.6-Compounds gleichen Glasfasergehaltes. Im Vergleich zu Standardprodukten mit gleichem Glasfasergehalt ist die neue Produktreihe teils um ein Mehrfaches beständiger gegen Ermüdung bei pulsierender Belastung.

Für komplex geformte Bauteile, die durch Laserdurchstrahlschweißen in Serie gefertigt werden, hat Lanxess neue Polyamid 6- und Polyamid 6.6- sowie PBT-Compounds entwickelt. Sie zeigen eine hohe Transparenz für das Laserlicht aus dem nahen Infrarotbereich, das bei diesem Fügeverfahren verwendet wird. Eine Produktneuheit ist etwa das halogenfrei flammgeschützte Durethan AKV30FN04LT, ein besonders laserlichttransparentes Polyamid 6.6. Generell werden zunehmend Kunststoffe mit einer V-0-Einstufung im UL 94-Test nachgefragt. Lanxess hat für diese Anforderungen ein großes Angebot an halogenfrei flammgeschützten Polyamiden und Polyestern aufgebaut.

Ein weiteres Highlight bei halogenfrei flammgeschütztem PBT ist das unverstärkte Pocan BFN2502. Dieser Polyester hat eine hohe Reißdehnung von mehr als sieben Prozent und bietet sich besonders für Komponenten an, die gleichzeig dimensionsstabil und dauerhaft elektrisch isolierend sein müssen. Es eignet sich zur Substitution von unverstärkten Polyamid 6.6-Compounds mit halogenhaltigen Flammschutzpaketen.

Ein weiterer thematischer Schwerpunkt des Kunststoff-Herstellers sind neuere Materialentwicklungen bei blasformbaren Polyamiden für luftführende Leitungen von „aufgeladenen“ Motoren. So verfügt Lanxess über eine breite Auswahl an Kunststoffen, die den gängigen Anforderungen an Ladeluftrohre und Reinluftleitungen gerecht werden und gut in Großserie bei hohen Oberflächenqualitäten zu verarbeiten sind. Dies gilt zum Beispiel für das Polyamid 6.6 Durethan AKV320ZH2.0 und Polyamid 6 Durethan BKV320ZH2.0, die vor allem für das 3D-Saugblasformen – etwa von Luftführungsleitungen – ausgelegt sind. Zum Sortiment gehören auch sehr weiche, superzähe Polyamid 6-Materialien mit einem E-Modul von nur 210 Megapascal (konditioniert). Aus ihnen können Ladeluftrohre mit integrierten flexiblen Faltenbälgen als Einmaterial-Lösung durch Extrusionsblasformen gefertigt werden.

Fakuma 2018: Halle B4, Stand 4209