Das Unternehmen zeigt eine Reihe von Produkten, die den gesamten Herstellungsprozess des Kunststoffmaterials von der Lagerung in den Silos bis zur Spritzgießmaschine abdecken. Bildquelle: Moretto

Das Unternehmen zeigt eine Reihe von Produkten, die den gesamten Herstellungsprozess des Kunststoffmaterials von der Lagerung in den Silos bis zur Spritzgießmaschine abdecken. Bildquelle: Moretto

Alles unter Kontrolle von Mowis 3, dem integrierten, selbstkonfigurierbaren Überwachungssystem mit intuitiver Objektprogrammierung für die Anbindung und Steuerung der gesamten Automatisierungskette in Kunststoffverarbeitungsanlagen. Das Überwachungssystem überwindet die Barrieren der traditionellen Aufsicht durch die Anpassung an die Bedürfnisse und die qualitativen, produktiven und Managementziele jedes Anwenders. Es ist eine modulare Software mit einer einzigartigen, automatisch konfigurierbaren und benutzerfreundlichen Schnittstelle, die eine sofortige Anzeige des Systemstatus ermöglicht. Mit dem Überwachungssystem lässt sich die integrierte Prozesssteuerung von jedem Ort aus, vor Ort oder remote einfach verwalten. Basierend auf einem SCADA-System ermöglicht das Überwachungssystem einen sicheren und sofortigen Datenaustausch zwischen Standardmodulen, maßgeschneiderten Modulen und dem Kundenmanagementsystem.

Die Trocknungslösungen des Unternehmens eignen sich sowohl für komplexe Modelle, wie Multi-Trichter-Systeme, als auch für die Entfeuchtung kleinerer Mengen technischer Materialien, wie der X-Comb-Mini-Trockner. Der Trockner sorgt für eine hohe Effizienz und Zuverlässigkeit dank der Zeolith-Technologie, der leistungsstarken Turbokompressoren, des exklusiven OTX-Trichter und des Taupunkt-Equalizers (bis zu -52°C). Die kompakten Trockner der X-Dry-Air-Serie, ausgestattet mit einem Doppelturmsystem mit Zeolith-Technologie und einem transparenten OTX-Pyrex-Trichter, sorgen für noch höhere Leistung durch Erreichen von Taupunktwerten bis -70 ° C.

Energieverbrauch deutlich gesenkt

Für Multi-Trichter-Anlagen ist das Eureka-Plus-System, das den Energieverbrauch im Vergleich zu herkömmlichen Trocknungssystemen um 56 Prozent senkt, die beste Trocknungslösung. Das System besteht aus vier patentierten Technologien: X Max, der Hochleistungs-Multiturm-Modulartrockner, Flowmatik, ein dynamisches Luftstrommanagementsystem, OTX, innovative Trichter mit einer besonderen Innengeometrie und der Moisture Meter Manager, ein Gerät, das die Polymer-Restfeuchte inline misst und den Betrieb des Trocknungssystems anpasst. Zusammen ergeben diese vier Komponenten ein sich selbst anpassendes, modulares und energiesparendes Trocknungssystem.

Der Moisture Meter Manager kann dank der ausgeklügelten Box-, Crown- und Control-Geräte die intrinsische Feuchtigkeit im Polymer mit einer außerordentlichen Präzision inline erfassen: von 3000 ppm bis zu einem Minimum von 15 ppm, mit einem Genauigkeitsgrad von ± 3 ppm und einem Temperaturbereich von 20°C bis 180°C. Der Manager ist ein echtes intelligentes Gerät, das das Trocknungssystem automatisch anweist, seine Trocknungsparameter an die Trocknungsanforderungen anzupassen und dafür zu sorgen, dass das Material bei minimaler Energiezufuhr optimal getrocknet wird.

Auf der Fakuma wird auch dem Dosierprozess große Aufmerksamkeit geschenkt: mit der Präsentation von DPK, dem neuen kompakten Dosiergerät. Dieses ist für die intermittierende oder kontinuierliche Dosierung von kleinen Mengen von Farbe oder Additiven in ein fließfähiges Grundmaterial geeignet. Das löst das Problem der Überdosierung mit einer sehr genauen Kontrolle. Dank des besonderen Vibrationsfestigkeitssystems, des Maschinensteuerungsalgorithmus und des von der Dosiereinheit abnehmbaren Trichters erreicht DPK eine Dosiergenauigkeit von bis zu ±0,03 Prozent.

 

Fakuma Halle B3, Stand 3208