Thermal-Management ( Bildquelle: TER)

Thermal-Management ( Bildquelle: TER)

Die Chemikalienbeständigkeit bleibt für ein Hochleistungspolyamid auf einem sehr hohen Niveau und orientiert sich an PEEK. Mit Technyl Red J hat das Unternehmen die jüngste Produktentwicklung aus dem Hause Solvay im Programm, ein speziell für Turboladersysteme mit Dauerbetriebstemperaturen bis 220 °C entwickeltes Material auf Polyamidbasis. Das Material verfügt über eine hohe Wärmealterungsbeständigeit von bis zu 220 °C bei 2.000 Stunden. Auf der Basis der herstellereigenen, patentierten PA66/6T-Technologie vereint es die Fließfähigkeit von PA66 mit der hohen Chemikalienbeständigkeit und guter Oberflächenqualität. Darüber hinaus eignet sich das Material für das Vibrations- und Heiß-Gas-Schweißen. Es werden hohe Berstdruckfestigkeiten erreicht. Mit diesem Eigenschaftsprofil eignet es sich somit besonders für Anwendungen wie Luftansaugkrümmer, Ladeluftkühler, Ladeluftführungen und Resonatoren sowie Zylinderkopfhauben und Motorabdeckungen. Weiter treten die Hertener mit umfassendem Portfolio im Bereich der Terez-Polyamide auf und präsentieren technisch ausgereifte alternative Wege im Kampf gegen steigende Kosten und hoch risikobehaftete Lieferketten, wie im Falle des PA66 und dessen Vorprodukte. Mit Terez B (PA6), Terez AB (PA66+6) sowie Terez ECO zeigt der Hersteller sehr gute Lösungen – und mit Terez LFT auch in langfaserverstärkter Ausführung.

 

Halle B1, Stand 1206