Das Unternehmen will den Besuchern auf einem Präsentationstisch anhand diverser Bauteile die Themen „Ästhetik und Leichtbau“ mit allen Sinnen erlebbar machen. Bildquelle: K.D. Feddersen

Das Unternehmen will den Besuchern auf einem Präsentationstisch anhand diverser Bauteile die Themen „Ästhetik und Leichtbau“ mit allen Sinnen erlebbar machen. Bildquelle: K.D. Feddersen

In diesem Jahr kann das Unternehmen auf eine 50-jährige Zusammenarbeit mit Hoechst beziehungsweise deren Nachfolgeorganisationen Celanese und Lyondell Basell zurückblicken. Diese langfristige Zusammenarbeit mit führenden Lieferanten im Bereich der technischen Kunststoffe zeichnet den Distributor aus. Aber das Unternehmen setzt auch auf neue Kontakte. So hat es 2017 Elix Polymers, den diesjährigen Gewinner des „Best Polymer Producers Awards for Europe 2018“, Polymers für ABS und ABS-Blends als weiteren Lieferanten in das Portfolio aufgenommen. Das Unternehmen will den Besuchern auf einem Präsentationstisch und im persönlichen Gespräch anhand diverser Bauteile die Themen „Ästhetik und Leichtbau“ mit allen Sinnen erlebbar machen.

Mit der einzigartigen Soft-Touch-Haptik von Softell, einem Soft-Touch-PP-Compound von Lyondell Basell, die ohne zusätzliche Lackierung auskommt, sind auch Effekte wie zum Beispiel eine Ledernarbung inklusive Naht mit dem entsprechenden Spritzgusswerkzeug umsetzbar. Weiterhin überzeugt das Material durch seine hohe Geräuschdämpfung, hervorragende Einfärbbarkeit, sehr gute Bindenahtfestigkeit und Schlagzähigkeit. Aufgrund seiner sehr guten Emissionswerte ist das Produkt ebenfalls besonders für Anwendungen im Automobil-Innenraum geeignet und ersetzt somit lackierte oder mit PVC-Haut überzogene Bauteile und sorgt folglich für reduzierte Prozesskosten. Komplexe Oberflächen, zum Beispiel in Textiloptik, können in hoher Abbildegenauigkeit ohne aufwendigen 2-K- oder Kaschierprozess für A/B/C-Säulen im Auto-Innenraum umgesetzt werden.

Reduzierte Dichte und Kosten

Die masseeingefärbten Molded in color (MIC) Hifax PP-Compounds von Lyondell Basell wurden speziell für Anwendungen im Automobilaußenbereich entwickelt und sind UV-stabilisiert. Die Metalliceffekt-Pigmentierung ersetzt die Lackierung und reduziert somit die Dichte und auch die Kosten. In Kombination mit speziellen Verarbeitungsverfahren, wie der Wasser- oder Gasinjektionstechnik, dem physikalischen oder chemischen Schäumen, lassen sich viele dieser oben genannten Materialien weiter signifikant in der Dichte reduzieren. Je nach Material und Verfahren lassen sich so Gewichtsreduktionen um 10 Prozent, im Extremfall auch bis 30 Prozent und mehr realisieren.

Die ABS High-Heat-Generation von Elix Polymers überzeugt im Vergleich zu anderen am Markt erhältlichen ABS-Typen durch sehr niedrige Werte in Bezug auf Emissionen und Geruch. Die Typen erfüllen die Anforderungen nach VDA 277 und VDA 278 der europäischen Automobilhersteller und eignen sich somit für zahlreiche Anwendungen im Automobilinnenraum. Sie sind in diversen OEM-Farben verfügbar und sind bei zahlreichen OEMs gelistet und befinden sich im Serieneinsatz.

Galvano ABS-Typen von Elix Polymers sind besonders für verchromte Dekorbauteile im Automobil-Interieur und Exterieurbereich geeignet. Die sehr gute Galvanikanhaftung führt zu geringen Ausschussraten. Um dies zu gewährleisten, hat Elix einen speziellen Prozess zur Qualitätskontrolle erstellt. Die Produktfamilie erfüllt die Anforderungen der europäischen Automobilindustrie und weist zudem eine verbesserte Fließfähigkeit bei hoher Schlagzähigkeit sowie geringen Emissionen und Geruch auf. Darüber hinaus finden diese galvanisierbaren Werkstoffe auch für die Verpackung hochwertiger Kosmetika und für Badarmaturen Verwendung.

Fakuma 2018: Halle B2, Stand 2209

 

Kontakt

K.D. Feddersen, Hamburg

info@kdfeddersen.com