Dosiersystem für Dünnwandverpackungen (Bildquelle: Texel)

Dosiersystem für Dünnwandverpackungen (Bildquelle: Texel)

Viel mehr zählen ein leichteres Fließverhalten, geringere Werkzeuginnendrücke und geringere benötigte Schließkräfte. Damit lassen sich Verpackungsteile dünnwandiger gestalten, sogar mit einem dickeren Siegelrand am Fließwegende. Dabei liegen die Einsparpotenziale sogar durchaus bei 20 Prozent geringerem Gewicht, 15 Prozent geringerem Werkzeuginnendruck und 30 Prozent geringerer Schließkraft. Ermöglicht wird dies durch Einsatz der neuen Mucell-Gas-Dosiergeräte der P-Serie von Trexel, Gummersbach, mit angepasster Dosierregelung für kurze Plastifizierzeiten. Gemeinsam mit den passenden Injektoren verfügt das System über eine hohe Dosiergenauigkeit, auch bei geringen Super-Critical-Fluid-Mengen, und einer reproduzierbaren Prozesskonstanz und Standfestigkeit.

Halle A4, Stand 4007