Die Dosiergeräte können für bis zu zwölf Zutaten konfiguriert werden, jede mit einem separaten Beschicker. (Bildquelle: Maguire)

Die Dosiergeräte können für bis zu zwölf Zutaten konfiguriert werden, jede mit einem separaten Beschicker. (Bildquelle: Maguire)

Das neue Wiege-Extrusionsdosiergerät WXB von Maguire, Aston, USA, kombiniert einen Massezunahme-Wiegebehälter und eine Masseverlust-Mischkammer in einer Maschine mit einer Maguire-Steuerung des Typs 4088. Während die GIW-Funktion die Zutaten der Charge präzise wiegt, ermöglicht die LIW-Mischkammer ein akkurates Dosieren der Mischung in die Verarbeitungsmaschine und ermöglicht die Steuerung der Extrusion und des Abzugs gemäß den Prozessvariablen. Die engen Toleranzen von +/- 0,1 Prozent, die das Dosiergerät erzielt, sind entscheidend in der Einsparung von Rohmaterial. Die Steuerung ist darauf ausgelegt, im Umfeld von Industrie 4.0 mit anderen Systemen zu kommunizieren. Damit kann das Dosiergerät an das Überwachungssystem Maguire + Syncro angeschlossen werden, das die Steuerung aller Segmente der Produktionslinie ermöglicht.

Halle B3, Stand 3115