Der Hochleistungs-Doppelschneckenextruder ist speziell für das Compoundieren von Technischen Kunststoffen optimiert. (Bildquelle: Coperion)

Der Hochleistungs-Doppelschneckenextruder ist speziell für das Compoundieren von Technischen Kunststoffen optimiert. (Bildquelle: Coperion)

Mit 58 mm Schneckendurchmesser und drei wählbaren Schneckenkonfigurationen deckt dessen Verfahrensteil ein breites Anwendungsspektrum ab. Darüber hinaus ermöglicht sein großes Drehmoment hohe Durchsätze, beispielsweise bis zu 1.500 kg/h bei der Aufbereitung von Polyamid 6 mit 30 Prozent Glasfaser-Anteil oder bis zu 1.400 kg/h bei Polypropylen mit 40 Prozent Talkum oder Kreide. Aufgrund des vordefinierten Lieferumfangs hinsichtlich Antriebsstrang, Verfahrensteil und Werkstoffausführung sind die Lieferzeiten des Doppelschneckenextruders deutlich kürzer und die Investitionskosten geringer als bei individuell konfigurierten Ausführungen. Dies und die hohen erreichbaren Durchsatzraten ermöglichen ein schnelles Erreichen des Return-on-Investment. Zusätzlich sorgt die Verwendung ausschließlich hochwertiger, bewährter Bauteile für eine lange Lebensdauer. Der Einsatz des Doppelschneckenextruders rechnet sich bereits nach kurzer Zeit. Aber darüber hinaus eröffnen seine hohen Leistungsreserven auch alle Möglichkeiten zur schnellen Antwort auf sich kurzfristig ändernde Kundenwünsche oder beim Herstellen von Spezialcompounds hinsichtlich Matrix, Füllstoff und Additiv. Damit ist er ein kosteneffizientes All-round-Talent, das die technologischen und verfahrenstechnischen Erfahrungen des Unternehmens zum Vorteil der Kunden bündelt.

Halle A6, Stand 6205