Karsten Beckmann, der CEO von Brenntag EMEA erklärte zu der Übernahme: "Alphamin ergänzt das Spezialchemikaliengeschäft von Brenntag in hervorragender Weise." (Bildquelle: Brenntag)

Karsten Beckmann, der CEO von Brenntag EMEA erklärte zu der Übernahme: „Alphamin ergänzt das Spezialchemikaliengeschäft von Brenntag in hervorragender Weise.“ (Bildquelle: Brenntag)

Das erworbene Unternehmen erzielte im Geschäftsjahr 2017/2018 (endete am 30. Juni) einen Umsatz von etwa 44,6 Mio. EUR. Mit seinem Anwendungslabor in Belgien erbringt es hochwertige Dienstleistungen rund um Forschung, Entwicklung und Qualitätskontrolle für seine Geschäftspartner. Karsten Beckmann, Vorstandsmitglied der Brenntag und CEO von Brenntag Europe, Middle East and Africa (EMEA), erklärte: „Mit seiner globalen Reichweite, seinem Produktportfolio und seinem Know-how ergänzt Alphamin das Spezialchemikaliengeschäft von Brenntag in hervorragender Weise. Die Akquisition stärkt und erweitert unser bestehendes Angebot für Kunden der Material Science-Sparte.“

Floris Vansina von Kebek Private Equity, einem belgischen Buyout-Fonds für kleine und mittelständische Unternehmen, kommentierte: „Im Januar 2014 erwarben wir die Mehrheitsbeteiligung an Alphamin S.A. und haben seitdem, gemeinsam mit dem Alphamin-Management, das Produktportfolio optimiert.“ (dw)