Mit der neuen Software-Version stehen nun auch immersive Visualisierungsformen zur Verfügung. (Bildquelle: Ansys)

Mit der neuen Software-Version stehen nun auch immersive Visualisierungsformen zur Verfügung. (Bildquelle: Ansys)

Außerdem sorgt die Software dafür, dass für Anwendern von Topologieoptimierungen eine erhöhte Flexibilität bei der Ausführung von Berechnungen, bei denen Einschränkungen oder Antworten definiert sind. Die Fluids-Suite eröffnet Nutzern einen neuen Ansatz für die Kavitationsmodellierung bei verschiedenen Anwendungen von Hydropumpen bis hin zu Raketentreibstoffsystemen. Anwender können die Kavitation nun anhand bereits vorhandener Materialeigenschaften zuverlässig vorhersagen, ohne dass empirische Modellparameter oder umfangreiche physikalische Tests erforderlich sind. Eine weitere Neuheit ist Envision Pro, eine neue Version des Ensight Viewers. Dieser ermöglicht den Entwicklern, mit Ensight-Daten zu interagieren und neue Ansichten sowie fotorealistische Bilder in Echtzeit zu erstellen. Dabei wird die Unterstützung mehrerer Ansichtsformate gewährleistet, sodass Daten von jedem Nutzer mit jeder Technologie angesehen werden können. Zudem können Anwender Daten analysieren, neue Bilder und Flipbooks ableiten sowie Einblicke in Datensätze erhalten. Dies ist selbst im offline-Modus möglich. Die Embedded Software-Suite ermöglicht Konstrukteuren Projektmodelle viermal schneller zu laden. Optimierte Navigationsfunktionen für eine verbesserte Benutzerfreundlichkeit stehen ebenfalls zur Verfügung. In der 3D-Design-Suite profitieren Konstrukteure von den neuen Funktionen, die eine erweiterte Anzahl von Lastfällen schneller und präziser zu simulieren.