Der 33-jährige Wirtschaftsingenieur Markus Böschemeyer ist als Mitgeschäftsführer in die Leitung des Werkzeug-Komponentenherstellers Meyke Entform-Elemente in Minden eingetreten. (Bildquelle: Meyke Böschemeyer)

Der 33-jährige Wirtschaftsingenieur Markus Böschemeyer ist als Mitgeschäftsführer in die Leitung des Werkzeug-Komponentenherstellers Meyke Entform-Elemente in Minden eingetreten. (Bildquelle: Meyke Böschemeyer)

“Ich bin froh, mit dem Einstieg von Markus Böschemeyer als Mitgeschäftsführer nun die Verantwortung auf mehreren Schultern verteilen zu können”, erklärte Firmengründer und Geschäftsführer Hans-Joachim Meyke. Der 33-jährige Wirtschaftsingenieur und gelernte CNC-Dreher Böschemeyer war zuvor bei der Harting-Gruppe, Daimler und Mahle Behr USA beschäftigt. Er übernimmt jetzt die Verantwortung für die Kundenberatung und die Fertigung des etablierten Zweistufenauswerfers. Böschemeyer hat die hauseigene Fertigung des Auswerfers automatisiert und die Produktionsplanung optimiert. Dadurch haben sich sich die Produktionskapazitäten wesentlich erhöht. Aufgrund dessen konnten Lagerbestände vorgefertigt werden, die jetzt die Lieferzeiten verkürzen. “Wir haben hohe Qualität beibehalten und die Produktion mit termingenauer Lieferung ausgebaut, erklärte Böschemeyer. Zudem hat Meyke Entform-Elemente die Lieferung nach Anwenderspezifikationen mit einem CAD-Datenaustausch vereinfacht. “Damit können wir uns noch besser auf die individuellen Wünsche und Bedarfe unserer Kunden einstellen und einbaufertige Komponenten liefern”, ergänzte Böschemeyer. (dw)