Das Prozessmonitoring-System ermöglicht  eine benutzerfreundliche und intuitive Bedienbarkeit. (Bildquelle: Kistler)

Das Prozessmonitoring-System ermöglicht eine benutzerfreundliche und intuitive Bedienbarkeit. (Bildquelle: Kistler)

Das System visualisiert und bewertet zum Beispiel Kraft-Weg-Verläufe und gibt damit dem Anwender die Möglichkeit, seinen Fertigungsprozess einfach und zielgenau anhand der grafischen Aufbereitung zu optimieren. Mit dem integrierten Sequenzer Mode besteht zudem die Möglichkeit, Abläufe über mehrere Messprogramme hinweg ohne zusätzliche SPS-Programmierung sicher zu beherrschen. Mit der neuen Version 1.6 haben Anwender nun die Möglichkeit, das System vollständig offline am PC zu konfigurieren. Die Maschine oder Anlage muss damit bei gewünschten Veränderungen am Fertigungsprozess nur für kurze Zeit angehalten werden, um einen Up- oder Download der Parametrierung durchzuführen. Die neue Funktionalität senkt die Gesamtbetriebskosten und ist ab sofort für die Systeme Maxymos TL und NC verfügbar.