Langsam laufende Zahnwalzenmühle  (Bildquelle: Wittmann)

Langsam laufende Zahnwalzenmühle (Bildquelle: Wittmann)

Optional ist eine spezielle Abschaltfunktion erhältlich: Die Mühle schaltet sich automatisch ab, wenn die Verarbeitungsmaschine gestoppt wird, und trägt so zur Energieeinsparung bei. Die Mühlen verfügen standardmäßig über zahlreiche weitere vorteilhafte Features. Unterhalb der Mahlkammer ist ein Füllstandssensor angebracht, der gegebenenfalls sowohl visuellen als auch akustischen Alarm auslöst, also das Überfüllen des Behälters und einen Rückstau des Mahlguts in der Mahlkammer verhindert. Diese Position des Sensors bringt einige zusätzliche Vorteile mit sich: direkte Verdrahtung zum Schaltschrank, der Kopf des Sensors ist nicht von Material umgeben, und das Fassungsvermögen des Behälters kann zur Gänze genutzt werden. Der drehbare Materialauslass kann unterschiedliche Positionen einnehmen und vereinfacht so das Verbinden der flexiblen Schlauchleitung mit dem Trichter. Auf diese Weise kann der Bereich direkt neben der Maschine auf besonders effiziente Weise genutzt werden. Für den am Behälter angebrachten drehbaren Materialauslass besteht die Möglichkeit der Luftstromregulierung, und der abgeschrägte Auslass ermöglicht ein optimales Entleeren. Der um 90° schwenkbare Trichter sorgt für einen sehr guten Zugang zur Mahlkammer von oben und ermöglicht so auf einfache Weise eine einfache Reinigung.