Udo Stahlschmidt (m.), Leiter der Werkzeugprojektierung von Engel in Schwertberg, gibt seine werkzeugtechnische Erfahrung an die beiden chinesischen Mould Manager von Engel Machinery Shanghai weiter: Davy Kong (l.), Leiter der neuen Abteilung, und Ian Wang (r.). (Bild: Engel Austria)

Udo Stahlschmidt (m.), Leiter der Werkzeugprojektierung von Engel in Schwertberg, gibt seine werkzeugtechnische Erfahrung an die beiden chinesischen Mould Manager von Engel Machinery Shanghai weiter: Davy Kong (l.), Leiter der neuen Abteilung, und Ian Wang (r.). (Bild: Engel Austria)

Nach Angaben von Engel gehört das Werkzeug neben der Automatisierung und weiterer Peripherieausrüstungen immer öfter zum Gesamtumfang von Kundenaufträgen. In Schwertberg verfügt der Maschinenbauer seit 10 Jahren über eine (zentrale) Abteilung, die sich mit der Projektierung von Spritzgießwerkzeugen beschäftigt.

Den Anfang macht China. Davy Kong als Leiter der neuen Abteilung und Ian Wang sind die beiden Mould Manager, die die Kunden von Engel in China bei Werkzeugprojekten beraten und in Zusammenarbeit mit einem Werkzeugbaupartner eine auf das Produkt und den Fertigungsprozess exakt zugeschnittene Werkzeuglösung entwickeln. Beide wurden im österreichischen Stammwerk intensiv geschult. Sie arbeiten von nun an eng mit den Kollegen in der Werkzeugprojektierung in Österreich sowie in den Business Units und der Anwendungstechnik in Österreich und Asien zusammen.

Udo Stahlschmidt, Leiter der Werkzeugprojektierung, macht den Kundennutzen deutlich: „Wenn wir von Beginn an, alle Komponenten der Fertigungszelle, wie Spritzgießmaschine, Werkzeug und Automatisierung, exakt aufeinander abstimmen, erzielen wir mehr Produktivität, stabilere Prozesse und eine höhere Bauteilqualität.“ Seine Abteilung bündelt die Erfahrung und das Know-how aus den weltweiten Projekten. Oft wird die Werkzeugprojektierung auch als Berater hinzugezogen, wenn es um besonders anspruchsvolle Produktneuentwicklungen, die Werkzeugkonzeptionierung oder Machbarkeitsstudien geht.

Engel will den Bereich Werkzeugprojektierung in Shanghai weiter verstärken, um künftig die Dienstleistung von Shanghai aus auch Kunden in den anderen Ländern Asiens anbieten zu können. Im kommenden Jahr werden dann im US-Produktionswerk in York Mould Manager für die Märkte in Nordamerika etabliert. (dw)