Der Granulat-Entstauber C-20 Deduster verfügt jetzt über eine deutlich höhere Reinigungsleistung und ist auch bei höheren Temperaturen einsetzbar, bis 120 °C. (Bildquelle: Pelletron)

Der Granulat-Entstauber C-20 Deduster verfügt jetzt über eine deutlich höhere Reinigungsleistung und ist bei höheren Temperaturen einsetzbar, bis 120 °C. (Bildquelle: Pelletron)

Das Entstaubungsgerät, das auch ein neues Design erhielt, kann bis zu 45 kg/h trockenes und körniges Schüttgut verarbeiten und wird direkt auf der Spritzgussmaschine installiert. Ebenfalls neu bei Pelletron ist der halbrund gebaute HR45 Deduster; er arbeitet mit einer neuen Technik zur Staubentfernung. Die halbrunde Formgebung erhöht dabei die Entstaubungseffizienz und senkt den Stromverbrauch um etwa 40 Prozent. Die Durchsatzleistung des Geräts beträgt 4,5 t/h bei einer durchschnittlichen Schüttdichte von 550 kg/m3. Neben diesen beiden Neuheiten zeigte der Hersteller zwei weitere Modelle aus der Mini-Deduster-Baureihe, die Modelle XP5 und RC1 sowie den verschleißbeständigen Rohrbogen Pellbow in unterschiedlichen Größen sowie eine Zellenradschleuse Modell GRM 400-300.

Der halbrund gebaute HR45 Deduster arbeitet mit einer neuen Technik zur Staubentfernung. (Bildquelle: Pelletron)

Der halbrund gebaute HR45 Deduster arbeitet mit einer neuen Technik zur Staubentfernung und verbraucht dadurch etwa 40 % weniger Strom als ein Gerät mit vergleichbarer Leistung. (Bildquelle: Pelletron)