Das Polycarbonat  verfügt über eine hohe Lebensdauer und Beständigkeit gegenüber Krebsmedikamenten. (Bildquelle: Covestro)

Das Polycarbonat verfügt über eine hohe Lebensdauer und Beständigkeit gegenüber Krebsmedikamenten. (Bildquelle: Covestro)

Als Folge entstehen Risse und Schäden an wichtigen Komponenten. Makrolon Rx3440, ein neues Polycarbonat von Covestro, Leverkusen, zeigt eine hohe Chemikalien- und Rissbeständigkeit, so dass Patienten sicherer mit onkologischen Präparaten behandelt werden können. Umfangreiche Laboruntersuchungen bestätigen, dass der Kunststoff besser gegen Chemikalien und Krebsmedikamente geschützt ist als andere transparente Harze für IV-Zugangskomponenten. Zudem zeigt er die beste Stabilität gegenüber Spannungsrissen und ermöglicht so zuverlässigere IV-Verbindungen. Weitere Vorteile sind beispielsweise die Biokompatibilität gemäß der internationalen Norm ISO 10993-1 und USP Class IV Standards, die gute Strukturfestigkeit für dünnwandige Teile, die Unempfindlichkeit gegen Fehlbedienung aufgrund der großen Härte und die gute Dimensionsstabilität bei Transport und Lagerung.