Warmgeformte Teile für die Automobilinsustrie (Bildquelle: W. Köpp)

Warmgeformte Teile für die Automobilinsustrie (Bildquelle: W. Köpp)

Die daraus entstandenen Qualitäten K/PE30A, K/PE35A und K/PE35AT haben somit den Vorteil, dass sie eine konturgenaue Verformung bei weniger als 3 Prozent Schrumpf ermöglichen. Zudem verfügen sie über eine hohe Wärmestandfestigkeit – je nach Typ bis 115°C, was vor allem interessant für den anschließenden Lackierprozess ist. Die Blockstärke von 110mm ermöglicht sehr dicke Formteile ohne störende Laminiernähte. Damit haben die thermisch verformten Polyethylen-Formteile vermehrt auch Anwendung in der Verpackungsindustrie und anderen industriellen Bereichen gefunden. Als Hersteller bietet W. Köpp, Aachen, eine sichergestellte, durchgehende Verfügbarkeit der Rohmaterialien sowie Unterstützung im Prototypenbereich.