„Mit dem Gemeinschaftsunternehmen sichern wir unsere führende Position im internationalen Markt“, sagte Dr. Jürgen Vutz, Gesellschafter und Vorstandsvorsitzender von Windmöller & Hölscher. (Bildquelle: VDMA)

„Mit dem Gemeinschaftsunternehmen sichern wir unsere führende Position im internationalen Markt“, sagte Dr. Jürgen Vutz, Gesellschafter und Vorstandsvorsitzender von Windmöller & Hölscher. (Bildquelle: VDMA)

Die beiden Familienunternehmen hatten eine entsprechende Absichtserklärung bereits im März unterzeichnet, aber erst jetzt bekannt gegeben. Inzwischen liegt die erforderliche Freigabe des Kartellamts zur Unternehmensgründung vor. Beide Parteien werden jeweils 50 Prozent des neuen Unternehmens übernehmen; es soll im Münsterland angesiedelt werden.

Windmöller & Hölscher (W&H) und Haver & Boecker (H&B) gelten im FFS-Marktsegment als führende Anbieter. Mit dem Zusammenschluss können sie ihren weltweiten Kunden ein umfassenderes Produktangebot offerieren; das Vertriebs- und Servicenetz des neuen Unternehmens wird seine Kunden intensiver betreuen können. Im Juni wollen die beiden Unternehmen weitere Details bekannt geben.

Florian Festge, geschäftsführender Gesellschafter bei Haver & Boecker (Archiv-Bild) zu den Plänen für das Gemeinschaftsunternehmen:  „Zwischen unseren beiden Familienunternehmen besteht bereits über Jahrzehnte ein Verhältnis des tiefen Respekts und der gegenseitigen Anerkennung.“ (Bildquelle: Haver & Boecker)

Florian Festge, geschäftsführender Gesellschafter bei Haver & Boecker (Archiv-Bild) zu den Plänen für das Gemeinschaftsunternehmen: „Zwischen unseren beiden Familienunternehmen besteht bereits über Jahrzehnte ein Verhältnis des tiefen Respekts und der gegenseitigen Anerkennung.“ (Bildquelle: Haver & Boecker)

Dr. Jürgen Vutz, Gesellschafter und Vorstandsvorsitzender bei W&H, kommentierte die Pläne für das Gemeinschaftsunternehmen: „Beide sind Familienunternehmen mit einer langfristigen Ausrichtung und gelebten Werten, wie Vertrauen und Verbindlichkeit. Das bietet eine starke Basis für eine erfolgreiche Partnerschaft. Mit dem Gemeinschaftsunternehmen sichern wir unsere führende Position im internationalen Markt.“ Florian Festge, geschäftsführender Gesellschafter bei Haver & Boecker, führte aus: „Diese Partnerschaft wird unseren Mitarbeitern, unseren Kunden und unseren Märkten neue Innovationen und Möglichkeiten eröffnen.“

 

Über die beiden Unternehmen

Windmöller & Hölscher ist ein führender Hersteller von Maschinen und Systemen zur Herstellung und Verarbeitung flexibler Verpackungen. Das Produktsortiment umfasst Hochleistungsmaschinen für Extrusion (Folienherstellung), Druck und Verarbeitung. Die Unternehmensgruppe beschäftigt etwa 3.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2017 rund 835 Millionen EUR Umsatz.

Haver & Boecker ist ein Hersteller von Drahtgeweben und Maschinen zum Aufbereiten, Transportieren, Lagern, Mischen, Abfüllen, Verpacken, Palettieren und Verladen von Schüttgütern. Die Unternehmensgruppe beschäftigt knapp 3.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete einen Umsatz von 490 Millionen EUR.