Zukunftsschau und Blick aufs Detail: Der VDI-Kongress Kunststoffe im Automobilbau 2017 ermöglichte beides.  (Bildquelle: Redaktion Plastverarbeiter / David Löh)

Zukunftsschau und Blick aufs Detail: Der VDI-Kongress Kunststoffe im Automobilbau 2017 ermöglichte beides. (Bildquelle: Redaktion Plastverarbeiter / David Löh)

Der Kongress Plastics in Automotive Engineering (PIAE), ist der weltweit größte seiner Art mit Fokus auf den Kunststoff im Automobil. Vielleicht ist er auch einer der ältesten. Denn der PIAE findet seit 41 Jahren statt. Und nach wie vor dreht sich im Mannheimer Rosengarten alles um kunststofftechnische Anwendungen im Interieur, Exterieur und Motor sowie bei Werkstoffen und Technologien.

Außer dem Namen ändert der VDI auch die inhaltlichen Schwerpunkte. So sollen in den Vorträgen die Auswirkungen von Megatrends auf die Kunststoffbranche stärker in den Vordergrund rücken. Damit meint der Veranstalter die E-Mobilität sowie im Zusammenhang damit Leichtbauwerkstoffe.

Ein breites Themenspektrum vor dem Hintergrund von branchenübergreifenden Trends wie Leichtbau und Industrie 4.0 umfassend zu diskutieren, ist das große Versprechen des VDI-Kongresses „Kunststoffe im Automobilbau“. (Bildquelle: Redaktion Plastverarbeiter)

Ein breites Themenspektrum vor dem Hintergrund von branchenübergreifenden Trends wie Leichtbau und Industrie 4.0 umfassend zu diskutieren, ist das große Versprechen des VDI-Kongresses „Kunststoffe im Automobilbau“. (Bildquelle: Redaktion Plastverarbeiter)

Mehr Leichtbau und mehr Internationalität

So geht es beispielsweise um die Anforderungen an funktionale Kunststoffe in Elektroautos. Beispielsweise könnten in Zukunft vermehrt fugenlose Designkomponenten sowie glasartige, beleuchtete  Oberflächen mit Beleuchtungsfunktion zum Einsatz kommen.

Neu ist ein Workshop-Format namens World-Café. Dieses soll den Teilnehmern ermöglichen, in kleinen Gruppen bestimmte Themen zu diskutieren. Passenderweise trägt das Word-Café den Titel „Herausforderungen der automobilen und gesellschaftlichen Trends an die Kunststoffanwendungen im Fahrzeug“. Die Inhalte des World-Cafés betreffen Fragestellungen zum autonomen Fahren, Value Change und Shared Mobility.

Der VDI-Kongress „Kunststoff im Automobilbau“ beziehungsweise seit diesem Jahr „Plastics in Automotive Engineering“ (PIAE) findet wieder im Kongresszentrum Rosengarten in Mannheim statt. In diesem Jahr vom 14. bis 15. März. Wie zuvor gibt es auch in diesem Jahr eine Vorabendveranstaltung in ungezwungender Atmospshäre.

David Löh

Über den Autor

David Löh

ist Redakteur des Plastverarbeiter.
david.loeh@huethig.de