Temperiergerät (Bildquelle: Wittmann)

Temperiergerät (Bildquelle: Wittmann)

Das Temperiergerät sorgt zunächst für eine präzise Temperaturregelung im Werkzeugvorlauf sowie eine permanent parallel dazu laufende Systemdruckregelung in Abhängigkeit von der Vorlauftemperatur, was einen kavitationsfreien Betrieb der Pumpe gewährleistet. Durch die neue Option lassen sich aber darüber hinaus die Drehzahl oder der Pumpendruck oder die Differenztemperatur als Regelgrößen vorgeben, ohne dass weitere Optionen für das Temperiergerät zugekauft werden müssen. Mit jeder dieser  ermöglichten Regelgrößen lässt sich die Prozesssicherheit erhöhen, und es können je nach Anwendungsfall auch Energie eingespart werden. Die Differenztemperatur sagt viel über das thermische Gleichgewicht eines Spritzgießwerkzeugs aus. Wurde diese einmal für einen Anwendungsfall ermittelt, kann sie als Regelgröße vorgegeben und durch Definieren von Toleranzgrenzen überwacht werden.

Halle B1, Stand 1204