Kostensparendes Verfahren zur variothermen Prozessführung im Spritzgießprozess (Bildquelle: Varioplast)

Kostensparendes Verfahren zur variothermen Prozessführung im Spritzgießprozess (Bildquelle: Varioplast)

Diese Technologie kann ohne jegliche Änderung der Spritzgießform auch nachträglich eingesetzt werden und liefert bei niedrigem Stromverbrauch (circa 1,5kW) gegenüber konventionellen Verfahren vergleichbare Ergebnisse. Bei niedrigem Investitionsaufwand ermöglicht Turbotherm kurze Aufheizzeiten zur partiellen Erhitzung kritischer Bereiche. Damit lassen sich einfach und wirksam sichtbare Bindenähte eliminieren. Eine patentierte Kombination aus turbulenter Luftströmung, hochwirksamen Heizdüsen, Luftbeschleunigung nach Venturi und Wärmerückführglocke ermöglicht eine hohe Wirtschaftlichkeit im Bereich der variothermen Prozessführung beim Kunststoffspritzgießprozess. Diese ressourcenschonende und effektive Technologie soll künftig der gesamten Kunststoff verarbeitenden Branche zugänglich gemacht werden.

Halle A1, Stand 1007