Die neue Verpackungsmaschine ist ideal für alle Non-Food-Produkte. (Bildquelle: Zahoransky)

Die neue Verpackungsmaschine ist ideal für alle Non-Food-Produkte. (Bildquelle: Zahoransky)

Dies geschieht über durchgängige Führungsschienen die beidseitig über die gesamte Kettenlänge der Anlage angebracht sind. Auf diesen Schienen sind Führungsschlitten montiert, auf welchen die einzelnen Stationen aufsitzen. Auch die Z.Pack 4 und 5-Maschinen können mit dem neuen Führungssystem ausgerüstet werden. Bei diesen Maschinen wird das hilfreiche System als Zusatzeinrichtung angeboten. Häufige Formatwechsel sind bei Anwendern immer mehr die Regel. Ein Formatwechsel erfordert meist eine Verstellung der einzelnen Stationen. Durch das Führungssystem lassen sich selbst schwerste Stationen mühelos von einem einzigen Bediener verfahren. Möglich ist dies durch die verwendeten Kugelwagen, welche auf den Führungsschienen aufliegen. Alternativ ist eine stufenlose und individuelle Verstellung der einzelnen Stationen mittels Servoantrieben optional möglich. Vorteil hierbei ist der mannlose Vorgang: Alle Wegeparameter werden am Touchscreen-Bedienfeld der Steuerung eingestellt und die verschiedenen Stationen verfahren auf der Führungsschiene vollautomatisch. Die sehr gute Zugänglichkeit durch großzügig dimensionierte Maschinenschutztüren mit weiten Öffnungswinkeln unterstützen die kurzen Rüstzeiten. Auch das Wechseln von Formträgern ist durch werkzeuglose Schnellwechselsysteme einfach durchzuführen. Je nach Format ist ein Formatwechsel bereits in etwa 30 Minuten abgeschlossen. Dies ist besonders für Lohnverpacker mit vielen wechselnden Formaten ein großes Plus.