6-fach Heißkanalsystem für Kleinspritzgießmaschinen (Bildquelle: Ewikon)

6-fach Heißkanalsystem für Kleinspritzgießmaschinen (Bildquelle: Ewikon)

Das Heißkanalsystem ermöglicht die prozesssichere Verarbeitung einer breiten Materialpalette inklusive technischer Kunststoffe. Das System ist wahlweise in 2-, 4- oder 6-fach-Ausführung mit standardisierten Düsenrastern erhältlich und orientiert sich damit an den gängigen Formgrößen für Kleinspritzgießmaschinen. Mit extrem kompakten Verteilerabmessungen von nur 61 x 48 mm ist es aber auch problemlos in noch kleineren Formaufbauten einsetzbar, zum Beispiel für Mikro-Spritzgießmaschinen vom Typ Babyplast. Darüber hinaus bieten die kleinen Systemabmessungen mit kurzen Fließweglängen und geringem auszutauschenden Schmelzevolumen gerade bei kleinen Schussgewichten Vorteile, wenn Anwender verweilzeitkritische Materialien verarbeiten. Die verwendeten schlanken Heißkanaldüsen sind mit einer leistungsfähigen direkten Beheizung ausgestattet. Trotz des kleinen Außendurchmessers von 10 mm und einem Schmelzekanaldurchmesser von 3 mm konnte eine kompakte Wendelrohrpatronenheizung mit Thermofühler integriert werden, die in präzisen Ausfräsungen im schmelzeführenden Druckrohr geführt wird. Diese Art der Beheizung ermöglicht einen verlustminimierten, äußerst gezielten Wärmeeintrag mit gleichmäßigem Temperaturprofil über die gesamte Düsenlänge bis in den Anschnittbereich und garantiert so die für die Verarbeitung technischer Kunststoffe erforderliche thermische Performance des Systems. Eine spezielle Schraubtechnologie mit Überwurfmutter erlaubt dabei die freie Drehung der Düse bis zum endgültigen Fixieren der Schraubverbindung und damit eine präzise Positionierung der Anschlusskabel.

Halle A2, Stand 2203