Das Folienkalkulationsprogramm berechnet den Einsatz von Heißprägefolien. (Bildquelle: Leonhard Kurz)

Das Folienkalkulationsprogramm berechnet den Einsatz von Heißprägefolien. (Bildquelle: Leonhard Kurz)

Danach müssen nur noch die Maschinendaten und die Prägeauflage eingegeben werden, und mit wenigen Klicks erhält man alle nötigen Informationen zum effizienten Folieneinsatz und zur Maschineneinrichtung. Das Programm berechnet die benötigte Folienmenge und zeigt den günstigsten Folienvorzugsmodus sowie die optimale Achsenkonfiguration an. Nach Festlegung von Vorzugsmodus, -achsen und Folientypen erstellt das Programm ein Projektblatt, anhand dessen die Prägemaschine schnell und verlässlich eingerichtet werden kann. Zum Schluss gibt das Programm einen Bestellvorschlag aus. Die Projektdaten werden gespeichert und sind für gleiche oder ähnliche Folgeaufträge kopierbar. Das Folienkalkulationsprogramm wird derzeit von Beta-Kunden getestet.