Highlight der Kühl- und Temperiergeräte ist eine Dreifachregelung. (Bildquelle: SMC)

Highlight der Kühl- und Temperiergeräte ist eine Dreifachregelung. (Bildquelle: SMC)

Dadurch sinkt der Energieverbrauch gegenüber herkömmlichen Geräten um bis zu 53 Prozent. Eine dichtungslose mechanische Eintauchpumpe spart zudem Zeit bei einer möglichen Wartung und sorgt für langfristig sichere Leckagenfreiheit. Die kompakten Geräte dieser Serie sind mit allen gängigen Spannungsnetzen weltweit kompatibel und eignen sich für den Einsatz in sämtlichen Industriebranchen. Die Kühl-und Temperiergeräte gibt es in luft- oder wassergekühlter Ausführung. Fünf Leistungsgrößen zwischen 9,5 und 25 kW sind optional verfügbar. Eine 28-kW-Variante ist zudem in luftgekühlter-Ausführung erhältlich. Die Geräte verfügen über eine präzise Temperaturstabilität von ±0,1 ºC. Ihr Temperatureinstellbereich liegt zwischen 5 und 35 °C sowie beim neuen Modell HRSH090 zwischen 5 bis 40 °C. Das Umlaufmedium wird selbst während der Wintermonate ohne elektrische Heizung betrieben. Aufgrund der integrierten Eintauchpumpe und des relativ kleinen Tanks sind die Geräte mit ihren hohen Kühlleistungen kompakt und verhältnismäßig leicht. Die Steuerungsfunktionen wie die Selbstdiagnose und Fehleranzeige inklusive Alarmmeldungen sowie verschiedene Kommunikationsfunktionen für die Fernsteuerung sorgen für eine hohe Verfügbarkeit im Betrieb. Auch in punkto Wartung bietet die Serie einige Besonderheiten: Durch die Verwendung einer Eintauchpumpe ist der Austausch von Dichtungen obsolet. Die Staubschutzfilter lassen sich einfach und ohne Werkzeug ausbauen und mit einem Handbesen, mit Druckluft oder unter laufendem Wasser schnell und effizient reinigen.