Untersuchungen mit diversen Füllstoffen und Füllstoffblends in ABS- und PLA-Compounds haben im FFF-Verfahren eine verbesserte Ablösung des Bauteils von der Bauplattform, verringerte Schwindung und Deformationen gezeigt. Somit wird durch die Additivierung sowohl die Maßhaltigkeit als auch der Wärmeverzug des Bauteils verbessert und die Basis für die Produktion hochwertiger Filamente für den 3D-Druck gebildet. Im Bereich der Stereolithografie konnten mit speziell auf das Verfahren abgestimmte Füllstoffmischungen deutliche Verbesserungen in Bezug auf die Mechanik und die Heißdurchbiegung der Acrylharze erreicht werden. Die Produkte werden unter den Markennamen Filaforce, Filacool und Filasmart als Masterbatch oder als Füllstoffblends angeboten. Weitergehende Versuche, wie zum Beispiel mit dem Lasersinter-Verfahren, werden im Kunststofftechnikum des Unternehmens in Zusammenarbeit mit Materialherstellern durchgeführt.

Halle B4, Stand 4404