Symbolische Inbetriebnahme der neuen Produktionsanlage in Dormagen (v. l.): NRW-Standortleiter Dr. Klaus Jaeger, Produktionsvorstand Dr. Klaus Schäfer, Nina Schmarander (Leiterin Specialty Films), Projektleiter Rene Ahlers und Thorsten Dreier (Leiter Produktion und Technik des Segments CAS). (Bildquelle: Covestro)

Symbolische Inbetriebnahme der neuen Produktionsanlage in Dormagen (v. l.): NRW-Standortleiter Dr. Klaus Jaeger, Produktionsvorstand Dr. Klaus Schäfer, Nina Schmarander (Leiterin Specialty Films), Projektleiter Rene Ahlers und Thorsten Dreier (Leiter Produktion und Technik des Segments CAS). (Bildquelle: Covestro)

„Mit der Investition bauen wir unser Foliengeschäft deutlich aus und stärken Dormagen als Kompetenzzentrum für hochwertige Folien“, sagte Dr. Klaus Schäfer, Vorstand für Produktion und Technik bei Covestro, Leverkusen. „Mit dem Aufbau der neuen Folienproduktion haben wir die Reihe von Investitionen am Standort Dormagen fortgesetzt.“ Zu den weiteren Investitionen gehört auch die weltweit erste industrielle Produktionsanlage, die CO2 als Rohstoff für Weichschaum-Komponenten nutzt.

Nina Schmarander, globale Leiterin des Geschäfts mit Spezialfolien, freut sich ebenfalls über die neue Anlage: „Damit erfüllen wir die steigende Nachfrage nach hochwertigen Flachfolien und richten uns noch stärker als bisher auf Markttrends aus.“

Covestro bietet ein breites Portfolio an Polycarbonat- und thermoplastischen Elastomerfolien für verschiedene Anwendungen an, außerdem ein Sortiment an Spezialfolien. Die neue Anlage ist ein Entwicklungsschritt für den Mehrschichtaufbau von Folien. Er spielt zum Beispiel eine wichtige Rolle in Ausweisen, um Sicherheitsmerkmale einzubetten und Schutz vor Fälschung zu bieten.

Flachfolien-Zentrum in Dormagen

In dem auf Polycarbonat-Flachfolien spezialisierten Kompetenzzentrum in Dormagen sind die Produktion, ein Technikum für Folienverarbeitung, ein Showroom sowie zwei neu eingerichtete Forschungslaboratorien untergebracht. Die anderen beiden Zentren befinden sich in Leverkusen und Bomlitz und sind auf die Folienbeschichtung sowie auf thermoplastische Elastomerfolien ausgerichtet.