Das nur knapp 1 dm2  kleine Kompaktsystem zur Verarbeitung technischer Kunststoffe (Bildquelle: alle Hasco)

Das nur knapp 1 dm2 kleine Kompaktsystem zur Verarbeitung technischer Kunststoffe (Bildquelle: alle Hasco)

Das Ziel ist, Formen in kürzester Lieferzeit herzustellen, mit einer optimalen Kühlung auszustatten, die Varianz der Maße aus unterschiedlichen Kavitäten idealerweise gegen Null zu halten und dennoch ein breites Verarbeitungsfenster für den Prozess zur Verfügung zu haben. Weitere Anforderungen sind geringer Werkzeugverschleiß und lange Wartungsintervalle. Es geht um die Umsetzung von maximaler Qualität und Effizienz bei minimiertem Total Cost of Ownership (TCO). Dieses Ziel lässt sich nur über den intelligenten Einsatz innovativer Werkzeugkomponenten erreichen. Eine zentrale Komponente ist dabei der Heißkanal. Als Schnittstelle zwischen Spritzgießmaschine, Werkzeug und Medizintechnik-Produkt hat er wesentliche Auswirkungen auf die Fertigungs- und Produkteigenschaften sowie Werkzeugfunktion.

Platzsparendes Kompakt-Heißkanalsystem

Bauraum ist bei der Konstruktion von Spritzgießwerkzeugen ein wertvolles Gut. Deshalb hat Hasco ein neues Kompakt-Heißkanalsystem entwickelt. Ergänzend zu der etablierten Multi Shot-Baureihe können Formenbauer nun auch die Vorteile des Kompakt-Heißkanalsystem H4070/… nutzen: In nur fünf Arbeitstagen wird das einbaufertige System mit festem Stichmaß von 22 mm, einseitig beheiztem, 4- oder 8- fach Verteiler und modifizierten Düsen der 20-er Techni Shot-Baureihe komplett montiert geliefert. Es verarbeitet auch anspruchsvolle technische Kunststoffe mit engem Verarbeitungsfenster prozesssicher. Das hierzu notwendige gleichmäßige Temperaturprofil setzt das Kompakt-Heißkanalsystem über variable Düsenspitzen aus CuCoBe oder TZM sowie einzeln geregelte Düsen und Verteiler um.

Für sehr kleine Schussgewichte

Die weiterentwickelte Baureihe der 20-er Techni Shot-Düse erfüllt die Forderungen nach kleinen Düsen.

Die weiterentwickelte Baureihe der 20-er Techni Shot-Düse erfüllt die Forderungen nach kleinen Düsen.

Die in der Fertigung hochwertiger Medizinprodukte eingesetzten Polyolefine, Styrole und technischen Kunststoffe benötigen spezielle Düsen. Mit der Techni Shot-Düse Größe 20 haben die Lüdenscheider Konstrukteure eine auf die Anforderungen ausgerichtete Lösung entwickelt. Im Vordergrund stand die Auslegung auf minimale Schussgewichte. Im Ergebnis ist eine kleine, besonders leistungsstarke Düse entstanden. Die deutlich reduzierten Außenabmessungen erlauben enge Düsenabstände und vereinfachen Werkzeugbauern die Konstruktion bei ungünstig gelegenen Anspritzpositionen. Die modifizierten Techni Shot-Düsen waren Ausgangspunkt der Entwicklung des Kompakt-Heißkanalsystems. Zur Erreichung eines homogenen Temperaturprofils verwendet Hasco eine neue, in eine Messinghülse eingepresste und logarithmisch gewickelte Heizung. In Verbindung mit der hohen Druckbeständigkeit des Systems werden die in der Medizintechnik verwendeten Kunststoffe prozesssicher verarbeitet.

Einfach in Konstruktion und Montage

Das neue Kompaktsystem wurde auf ein möglichst einfaches Konstruieren und Montieren hin ausgelegt. Der modulare Aufbau der Düsen aus Düsenkörper, Überwurf, Torpedo, Thermofühler und Düsenheizung reduziert den Wartungsaufwand erheblich. Beispielsweise ist das Demontieren der Heizung vom Düsenkörper ohne Lösen des Torpedos möglich. Heizungs- und Thermofühlerabgänge können für sehr unterschiedliche Einbausituationen radial beliebig positioniert werden. Über Düsen in den Längen von 50 bis 125 mm wird das Kompakt-Heißkanalsystem ohne großen Aufwand auf verschiedenste Anwendungen hin ausgelegt. Auch größere Eintauchtiefen sind realisierbar. Zur Wartungsoptimierung bei Düsenlängen ab 100 mm hat Hasco eine spezielle Düsenheizung zur Frontmontage im Sortiment. Einen weiteren Beitrag zur Reduzierung des Wartungsaufwandes und der Gesamtkosten leisten die von der Trennebene aus montierbaren Düsenspitzen. Das Werkzeug muss nicht demontiert werden. Die Verwendung einer Molybdänlegierung reduziert den Verschleiß und verlängert die Lebensdauer des Anschnitts.

Kompakter, leistungsstarker Verteilerblock

Auch der speziell entwickelte Verteilerblock trägt zur Raumeffizienz des Kompakt-Heißkanalsystems bei. Der aus Toolox 33 gefertigte, natürlich balancierte Verteilerblock ist mit den Abmessungen B86 x L109 x H26 sehr klein gehalten. Für dauerhafte Druckstabilität und Leckagefreiheit sorgen robust ausgelegte, eingeschrumpfte Umlenkelemente aus Stahl.


Marktübersicht Heißkanalsysteme

Heißkanalsysteme erschließen immer mehr Anwendungen. Insbesondere Nadelverschlussdüsen erfreuen sich steigender Beliebtheit. Diese Marktübersicht enthält das Portfolio der wichtigsten Heißkanal-Anbieter auf dem Markt und führt direkt zu deren Ansprechpartnern. Starten Sie den Vergleich und finden Sie den richtigen Anbieter. 

Marktübersicht anzeigen


Besonders wichtig für den Spritzgießprozess und die Hochwertigkeit der Spritzgießergebnisse ist die schonende Schmelzeführung. Die erreicht das System über abgerundete Umlenkelemente im Fließkanal. Der Vorteil: Eine geringe Scherung bei gleichzeitig guten Farbwechseleigenschaften. Ein flexibler, einfach austauschbarer Rohrheizkörper mit 3 x 3 mm quadratischem Querschnitt bewirkt die gleichmäßige Beheizung des Verteilers. Das komprimierte Einbringen des Rohrheizkörpers lässt eine optimale Wärmeübertragung dank engem Wandkontakt und ein insgesamt homogenes Temperaturprofil im Block entstehen. Der Rohrheizkörper folgt dem Schmelzeverlauf nahezu ideal. Mit 75 Prozent Anlagefläche minimiert der quadratische Querschnitt die elektrische Belastung des Rohrheizkörpers und erhöht dessen Lebensdauer signifikant.

Einfacher Aufbau hochfachiger Werkzeuge

8-fach Heiße Seite mit nur 196 x 196 mm Außenmaß

8-fach Heiße Seite mit nur 196 x 196 mm Außenmaß

Das Kompakt-Heißkanalsystem ist in zwei Varianten für Einzel- oder Mehrfachanwendungen agil einsetzbar. In der Regel wird es mit einer Standard-Angießbuchse versehen und komplett in die Form eingebaut. Über einen Heißkanalblock als Traverse sowie einen Einschraubadapter für die Montage unter einem Verteilerblock ermöglicht das System die Gruppierung von Formnestern in Clustern. Das vereinfacht den Aufbau hochfachiger Werkzeuge und trägt zur Erhöhung der Fertigungskapazitäten bei. Durch dieses Modul kann auf eine Lösung mit aufwendigem Verteilerbalken oder zweiter Massekanalebene im Verteilerblock verzichtet werden. In Vorserienwerkzeugen des Kompakt-Heißkanalsystem H4070/… verwendete Bauteile lassen sich in späteren Serienwerkzeugen auch in Kombination mit einem Heißkanal weiterverwenden.

Das Kompakt-Heißkanalsystem ist optional auch als Heiße Seite mit geringer Abmessung im Außenmaß 196 x 196 mm verfügbar. Der Vorteil: Ein geringerer Konstruktionsaufwand sowie die bereits komplette, individuell ausgelegte Verdrahtung reduzieren den Zeitaufwand für die Fertigung des Werkzeugs.

 

Über den Autor

Armin Kölz

ist Vertriebsleiter Heißkanaltechnik Deutschland bei

Hasco Hasenclever, Lüdenscheid.

akoelz@hasco.com