Hüllkurvengrafik (Bildquelle: Toolvision)

Hüllkurvengrafik (Bildquelle: Toolvision)

Das System umfasst bis zu zwölf Sensoren, die direkt ins Werkzeug oder in die Maschine integriert sind – individuell angepasst auf die jeweilige Maschine der Anwender. Pro Sekunde werden bis zu 125 Messdaten pro Messkanal generiert, die online aufgezeichnet und in Echtzeit ausgewertet werden. Anstelle einer wenig aussagekräftigen Pyrometer-Messung wird die Temperatur an Werkzeug und Folie nun mit einer präzisen Infrarotkamera visualisiert und überwacht. Diese nimmt bereits feinste Abweichungen wahr und übermittelt Fehlermeldung ans System. Die gewonnenen Prozessdaten werden in einer Grafik dargestellt, die alle wichtigen Komponenten umfasst. Die passende Software ist inkludiert. Durch die Visualisierung der Prozessparameter während des gesamten Ablaufs kann nun auf mögliche Qualitätsabweichungen sofort richtig reagiert werden. Die Überwachung geschieht mithilfe von sogenannten Hüllkurven, die als Qualitätsfenster auf die Prozesskurven gelegt werden, oder mithilfe von Hotspots der Infrarotkamera. Wird das Qualitätsfenster über- oder unterschritten, kann in Echtzeit eine entsprechende Reaktion erfolgen.Farbige Referenzgraphen übernehmen eine ähnliche Aufgabe: Sie sorgen für eine anschauliche Darstellung von Ist- und Soll-Kurven im direkten Vergleich. Setzt man die Ergebnisse dieser Analyse dann in den Thermoformprozess um, wird das Anfahren der Maschine erheblich beschleunigt.