Die Exporte deutscher Kunststoff- und Gummimaschinenbauer in die USA nahmen deutlich zu. (Bildquelle: VDMA/Statistisches Bundesamt)

Die Exporte deutscher Kunststoff- und Gummimaschinenbauer in die USA nahmen deutlich zu. (Bildquelle: VDMA/Statistisches Bundesamt)

Die Exporte deutscher Kunststoff- und Gummimaschinenbauer in die USA nahmen deutlich zu: Von Januar bis Dezember 2016 führten die deutschen Hersteller Kunststoff- und Gummimaschinen im Wert von 774 Mio. EUR. Das entspricht einer Steigerung von 7,6 Prozent. Die USA verteidigten somit ihre Spitzenposition als größter Absatzmarkt. Zudem vergrößerte sich dadurch der Abstand zum Zweitplatzierten China.

Denn die Maschinenexporte nach China gingen erneut zurück. Von 2015 auf 2016 sanken sie um 3,6 Prozent auf 629 Mio.EUR. Allerdings zeigt die starke Entwicklung der Produktion durch die VDMA-Mitglieder vor Ort, dass China auch weiterhin ein wichtiger Absatzmarkt für deutsche Maschinenbauer bleibt. Auch der deutlich gestiegene Export der VDMA-Mitglieder aus China heraus senkt den Wert der direkten Exporte von Deutschland nach China.

Die Exporte nach Russland sanken im Jahr 2016 zum dritten Mal in Folge. Von Januar bis Dezember 2016 beliefen sie sich auf 86 Mio. EUR. Dies entspricht einem Minus von 36,3 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Dennoch sieht der VDMA in der Belebung der russischen Verpackungsbranche als Auswirkung der russischen Lebensmittelsanktionen eine Chance, dass die Exporte in diesem Jahr wieder steigen. Schließlich müssen die in Russland produzierten Lebensmittel dort verpackt werden. Ein erstes Zeichen dafür sieht der VDMA in dem Plus der Exporte von deutschen Verpackungsmaschinen.

Ausblick für den Maschinenbau im Jahr 2017

Für das laufende Jahr 2017 rechnet Thorsten Kühmann, Geschäftsführer des Fachverbands Kunststoff- und Gummimaschinen im VDMA, mit einem Umsatzwachstum von 2 Prozent für die deutschen Hersteller. Für das weltweite Wachstum prognostiziert er einen Wert um 3 Prozent. „Die deutschen Kunststoff- und Gummimaschinenbauer haben sich mit ihren Produkten und Neuentwicklungen im K-Jahr 2016 hervorragend aufgestellt, um auch das laufende Jahr wieder positiv abschließen zu können“, meint Kühmann.

(dl)