Mehr Platz für Vertrieb, Service und Marketing. Cold Jet bezieht ein neues Technikum an seinem Standort in Weinsheim. (Bildquelle: Cold Jet)

Mehr Platz für Vertrieb, Service und Marketing. Cold Jet bezieht ein neues Technikum an seinem Standort in Weinsheim. (Bildquelle: Cold Jet)

Das 640 m² große Gebäude hat eine Grundfläche von 3000 m² und lässt sich bei Bedarf modular erweitern. Neben dem Vertriebs und Service sind auch die Verwaltung sowie das Marketing für Deutschland, Österreich und Schweiz dort eingezogen. Zusätzlich finden Schulungen in den neuen Räumlichkeiten statt. Geplant ist darüber hinaus, im Technikum ein Anwendungszentrum einzurichten. Dort soll insbesondere das automatische Trockeneis-Strahlsystem Combi 120H präsentiert werden. In dieses integriert ist der Pelletizer 120H. Zusätzlich können Kunden dort Bauteile probeweise mit Trockeneis bestrahlen können.

„Der Umzug war nötig geworden, da die alten Büroräume auf Grund der positiven Geschäftsentwicklung in den letzten Jahren nicht mehr genügend Platz geboten haben“, erläutert  Dietmar Juchmes, Geschäftsführer von Cold Jet Deutschland.

Die Combi 120H ist eine automatisierte Reinigungs- und Oberflächenvorbereitungslösung, die sich für einen kontinuierlichen Reinigungsprozess in der Industrie eignet. (Bildquelle: Cold Jet)

Die Combi 120H ist eine automatisierte Reinigungs- und Oberflächenvorbereitungslösung, die sich für einen kontinuierlichen Reinigungsprozess in der Industrie eignet. (Bildquelle: Cold Jet)

Das automatische Trockeneis-Strahlsystem Combi 120 H

Die Combi 120H ist eine automatisierte Reinigungs- und Oberflächenvorbereitungslösung, die sich für einen kontinuierlichen Reinigungsprozess in der Industrie eignet. Ziel ist es, dadurch die Folgekosten der Maschinen-  und Anlagenreinigung sowie Wartung zu senken. Die Anlage kombiniert Trockeneisproduktion und -strahlen und lässt sich zudem mit einem Roboter verbinden. Sie stellt hochverdichtete Trockeneispellets je nach Bedarf her. Dabei passt die Pelletiereinheit die Produktion automatisch an den Trockeneisverbrauch an. Das Gerät lässt sich auch dazu einsetzen, Pellets für andere Anwendungen herzustellen. Dazu verfügt es über einen zusätzlichen Pelletauslass, an den sich ein externer Trockeneisbehälter anschließen lässt.

(dl)