WFB-Fachmesse 2017: Rahmenprogramm steht fest

Die WFB-Theke bietet bietet in lockerer Atmosphäre die Gelegenheit zum Know-how Transfer im Dialog mit Experten. (Bildquelle: Hanser)

Dieses praxisorientierte Veranstaltung bietet in lockerer Atmosphäre die Gelegenheit zum Know-how Transfer im Dialog mit Experten, wie Andre Trapp, Meusburger, oder Ralf Dürrwächter, Geschäftsführer des VDWF. Außerdem bietet dieser Rahmen ausdrücklich die Möglichkeit zum Meinungsaustausch über aktuelle Themen im Werkzeug-und Formenbau. Besucher können hier ihr Branchenwissen zu Themen wie Erodieren, Heißkanaltechnik und Additive Fertigung vertiefen. Diese sogenannte WFB-Theke ist an den beiden Messetagen jeweils um 10.30 Uhr, 12.30 Uhr und 13.30 Uhr geöffnet.

Kostenlose Tickets zur WFB

Interessierte Besucher können sich ab sofort schnell und unkompliziert auf der Website der Messe, www.wfb-messe.de, registrieren und erhalten im Anschluss per E-Mail ein Ticket, das zum freien Eintritt an beiden Messetagen berechtigt. Der Code lautet: wfb-17klqP.

Die Messe findet in der Siegerlandhalle in Siegen statt (Koblenzer Str. 151). Geöffnet ist sie am 21. März 2017 von 9 Uhr bis 17 Uhr, am 22. März 2017 von 9 Uhr bis 16.30 Uhr.

(dl)


(Bildquelle: PSG, Synventive, Meusburger, Wema)Digitale Marktübersichten

24 Heißkanal- und 13 Normalien-Anbieter

Die Kühlung von Heißkanalsystemen und die Lebensdauer der Werkzeuge stehen im Mittelpunkt der Kundenanfragen. Das berichten die Unternehmen der Marktübersicht Normalien und Heiß­kanäle. Sie reagieren darauf mit Entwicklungen wie Verteilersysteme mit separat zu regelnden Heizzonen oder Verrohrungskonzepten, das 80 Prozent der Rohre spart und das Werkzeug stabilisiert. mehr…