Spritzgießmaschinen-Hersteller

Krauss Maffei schließt Vertriebspartnerschaft im Iran

12.01.2017 - Krauss Maffei hat mit dem Unternehmen Karansimafam, einen Partner gefunden, der das Unternehmen zukünftig mit der neuen Gesellschaft Krasifam (KSF) im Iran vertritt. Damit will der Spritzgießmaschinen-Hersteller seine dortige Marktposition in der Spritzgieß- und Reaktionstechnik ausbauen.
Krauss Maffei schließt Vertriebspartnerschaft im Iran

Bei der Vertragsunterzeichnung für die iranische Vertretung von Krauss Maffei (v.l.): Klaus Bange (Director Sales IMM EMEA Krauss Maffei), Hervik Yarijanian, (General Manager KSF) und Rachid Douibi (Senior Area Sales Manager Krauss Maffei)

Die Kundenbetreuung für das deutsche Unternehmen umfasst die Beratung bei der Auslegung von Maschinen und Automation, die Inbetriebnahme sowie individuelle Serviceleistungen über den gesamten Lebenszyklus der Anlagen. Derzeit entsteht im Osten Teherans, ein Viertel, das stark durch die Kunststoffindustrie geprägt ist, ein komplett neues Verwaltungs- und Servicegebäude für die KSF. Hier wird auch ein eigenes Ersatzteillager errichtet, um schnelle Reaktionszeiten bei der Bestellung und Auslieferung zu ermöglichen.

„Wir sind sehr stolz, mit der Karansimafam einen etablierten und erfahrenen Partner in der iranischen Kunststoffindustrie gewonnen zu haben. Die Familie Yarijanian verfügt über eine lange Tradition und besitzt langjährige Kontakte zu Kunststoffverarbeitern im Iran. Es freut mich sehr, dass insbesondere Gründer und Geschäftsführer Hervik Yarijanian Kunden von Krauss Maffei verantwortlich betreuen wird“, erklärt Klaus Bange, Director Sales IMM EMEA, bei Krauss Maffei, München.


Marktübersicht Spritzgießmaschinen

61 Spritzgießmaschinen­-Baureihen von 20 Herstellern

Mit der jüngsten Aktualisierung ist die Marktübersicht auf dem aktuellen Stand der Technik. Damit ermöglicht sie es den Kunststoffverarbeitern, den maschinentechnischen Anforderungen an die moderne Spritzgussfertigung zu begegnen. So integrieren die Maschinenhersteller beispielsweise immer mehr Funktionen in ihre Maschinen. Zudem ist ein wachsender Automatisierungsgrad ein Weg, immer komplexe Aufgabenstellungen bei sinkenden Losgrößen zu erfüllen. mehr…


Automobilindustrie, Verpackung und Medizintechnik im Fokus

Besonderes Interesse für die iranischen Kunden sieht Krauss Maffei in den Branchen Automobilindustrie, Verpackung und Medizintechnik. Hier sind Spritzgießmaschinen mit einem hohen Automatisierungsgrad in kleinen, mittleren aber auch großen Schließkräften gefordert. „Mit unserem breiten Portfolio an hydraulischen und vollelektrischen Spritzgießmaschinen der vier Baureihen CX, GX, MX und der neuen PX sind wir hier bestens aufgestellt“, so Bange. Darüber hinaus bietet die KraussMaffei Reaktionstechnik ein breites Portfolio an Misch- und Dosieranlagen wie auch Formenträger an. Diese Produkte sollen insbesondere Automobilhersteller und -zulieferer sowie Hersteller von Kühlschränken und Isolationslösungen ansprechen.
(dl)