JEC World 2016: zwei Hallen voller Leichtbau

SGL zeigte auf der JEC World in Paris die Leichtbau-Karosserie des neuen 7er BMW. Vor allem an den Dachstreben kamen die Sigratex-Carbon-Gelege des Unternehmens zum Einsatz.
(Bildquelle: David Löh/Redaktion Plastverarbeiter)

Die neuen Aktien werden den bestehenden Aktionären im Wege eines mittelbaren Bezugsrechts mit einem Bezugsverhältnis von 40:13 zu einem Bezugspreis von 6 EUR je neuer Aktie angeboten. Die Aktionäre können damit für je 40 bestehende Aktien der SGL Carbon SE 13 neue Aktien erwerben.

SGL Carbon geht davon aus, auf diese Weise etwa 180 Mio. EUR einzusammeln. Das Geld soll zusammen mit den Nettoerlösen aus den Veräußerungen des ehemaligen Segments Performance Products (PP) in den Schuldenabbau fließen: Zum einen in die vollständige Tilgung oder zum vorzeitigen Rückkauf der eigentlich erst im Jahr 2018 fälligen Wandelanleihe sowie zum anderen in die vorzeitige vollständige Tilgung der Unternehmensanleihe.

Laut Handelsblatt steigt mit dieser Maßnahme die Eigenkapitalquote von SGL Carbon von sechs auf 15 Prozent.

BMW und Skion machen mit, VW und Voith nicht

Die Großaktionäre Skion und Bayerische Motoren Werke haben Festbezugserklärungen abgegeben und sich damit verpflichtet, ihre Aktienanteile stabil zu halten. Sie kaufen also genau so viele neue Aktien, wie dazu nötig sind. Die entfallenden Bezugsrechte der sich an der Kapitalmaßnahme nicht beteiligenden Aktionäre Volkswagen und Voith werden durch ein Bankenkonsortium am Kapitalmarkt umplatziert.

Vorbehaltlich der Billigung des Prospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (Bafin) und der Veröffentlichung des gebilligten Prospekts soll die Bezugsfrist, während der die Aktionäre der Gesellschaft ihre Bezugsrechte ausüben können, am 30. November 2016 beginnen und voraussichtlich am 13. Dezember 2016 (einschließlich) enden. Alle neuen Aktien, die bis zum Ende der Bezugsfrist nicht gezeichnet wurden, sollen direkt nach Ablauf der Bezugsfrist im Rahmen einer Privatplatzierung angeboten werden. Alle von der Gesellschaft bereits ausgegebenen Aktien sollen ab dem 30. November 2016 ex Bezugsrecht notieren.

(dl)