K2016: Fremdkörperdetektion und Materialsortierung im Mittelpunkt

Metall-Separator (Bildquelle: Sesotec)

Dieser detektiert und separiert zuverlässig magnetische und nicht-magnetische Metallteile, selbst wenn diese im Granulat eingeschlossen sind, und sichert damit die Qualität von Kunststoffgranulat und schützt kunststoffverarbeitende Maschinen vor Schäden oder Verstopfungen. Das Gerät kann in vernetzte Produktionsanlagen im Sinne einer Smart Factory eingebunden werden. Zur Qualitätskontrolle von fertigen Kunststoffprodukten wurde das neu entwickelte Röntgeninspektionssystem Raycon D vorgeführt. Mit Hilfe von Röntgenstrahlung werden hier Spritzgussteile durchleuchtet und auf Kontaminationen, Formfehler, Lufteinschlüsse oder Fehlteile untersucht. Auch dieses System kann in vernetzte Produktionsanlagen eingebunden werden.