BASF erhöht Preis für Neopentylglykol (NPG)

Stammwerk der BASF Gruppe in Ludwigshafen (Bildquelle: BASF)

Laut BASF, Ludwigshafen, geht es bei den Maßnahmen darum, Prozesse kundenorientierter, agiler und einfacher zu gestalten. Außerdem sollen sie interne Schnittstellen verringern.

Im Bereich Einkauf entfallen insgesamt 400 Stellen, am Standort Ludwigshafen davon 170. Über die Anzahl der Mitarbeiter der anderen Bereiche, wie Information Services & Supply Chain und Umwelt, Sicherheit & Gesundheit, die betroffen sind, macht das Unternehmen keine Angaben.

Zentraler Standort für interne Dienstleistungen in Berlin

Etwa die Hälfte der Stellen, die im Einkauf, verlagert BASF zum sogenannten Shared Services Center in Berlin. Gemäß der Standortvereinbarung für BASF SE in Ludwigshafen werden Mitarbeitern, deren Stellen von diesen Maßnahmen betroffenen sind, andere Stellen innerhalb des Unternehmens angeboten.

Das im Jahr 2005 gegründete Shared Services Center in Berlin beschäftigt rund 1.300 Mitarbeiter aus über 50 Ländern. Dort werden derzeit Finanz-, Controlling- und Personal-Dienstleistungen für über 200 BASF-Gruppengesellschaften in der Region Europa erbracht.

(dl)