Insgesamt schüttet der Konzern über 20 Mio. EUR an die Mitarbeiter in Deutschland aus. Die Jahresprämie ist  im Vergleich mit den Prämien der vorhergehenden fünf Jahre die höchste.

Vollzeitbeschäftigte erhalten für das Geschäftsjahr 2015/16 eine Sonderzahlung von bis zu 1.400 Euro brutto und Genussscheine im Wert von bis zu 360 Euro. Genussscheine sind eine besondere Form der Erfolgsbeteiligung, die das Unternehmen seit 2004 an die Mitarbeiter vergibt: Die nicht übertragbaren Wertpapiere werden während ihrer fünfjährigen Laufzeit jährlich verzinst und danach ausgezahlt. Die Verzinsung hängt von der Umsatzrendite des Konzerns ab. In diesem Jahr liegt sie voraussichtlich bei der maximalen Höhe von 20 Prozent, was etwa 250 Euro entspricht.

Auch der Betriebsrat ist zufrieden

Die Erfolgsbeteiligung der Mitarbeiter lobt auch Manfred Wicht, der Vorsitzende des Konzernbetriebsrates: „Das große Engagement und die Leistung der Kolleginnen und Kollegen haben zum Erfolg aller beigetragen. Wir freuen uns, dass das Unternehmen dies wieder mit einer so hohen Jahresprämie wertschätzt.“

Bereits Ernst Abbe, der Gründer der Carl-Zeiss-Stiftung, führte im Jahr 1896 eine Mitarbeiterbeteiligung ein. Ziel war es, die Belegschaft fair am Erfolg des Unternehmens teilhaben zu lassen.

(dl)