Bekum: Generationswechsel an der Führungsspitze

Seit dem Frühjahr 2016 ist Michael Mehnert, Sohn des Unternehmensgründers, Geschäftsführer von Bekum. (Bildquelle: Bekum)

In diesem Zuge übernahm Mehnert Geschäftsanteile von seinem Vater, Gottfried Mehnert, und ist somit Mitgesellschafter. Michael Mehnert kommentiert seinen Wechsel an die Unternehmensspitze: „Unser gemeinsames Anliegen ist es, unser mittelständisches Familienunternehmen mit über 300 Mitarbeitern erfolgreich in die Zukunft zu führen. Die abgeschlossene Produktionsverlagerung nach Traismauer war dabei ein wichtiger Schritt, um Bekum noch wettbewerbsfähiger aufzustellen. Weitere Schritte werden folgen, indem wir weiter in das Unternehmen und in Innovationen investieren. Dabei sehe ich es als meine Aufgabe an, die Qualitäten von Bekum zu bewahren und gleichzeitig neue Impulse in das Unternehmen einzubringen.“

Gottfried Mehnert gründete Bekum vor 55 Jahren und baute die Unternehmensgruppe auf. Seine Erfindungen, wie Ringflächenkalibrierung oder Doppelmaschinen, finden sich heutzutage in nahezu allen blasgeformten Artikeln der Welt wieder, wofür er zahlreiche Auszeichnungen erhielt, unter anderem Plastics Hall-of-Fame Lifttime Award.

Bekum zeigt auf der K 2016 (Halle 14, Stand C03) unter anderem eine Blasformmaschine für die Produktion von Kanistern.

(dl)