K 2016: Unterwassergranulierung im Live-Betrieb

Mikrogranulat mit Mehrlochdüse (Bildquelle: Econ)

Der Vorteil dieser Unterwassergranulierungen basiert auf einer besonders effizienten Wärmetrennung zwischen den Schmelzedüsen und der direkt mit dem Kühlwasser in Kontakt stehenden Lochplatte. Hohe Temperaturunterschiede zwischen der Wasser- und der Schmelzetemperatur können zu einem Einfrieren einzelner oder aller Extrusionsstränge führen. Bei der Produktion von Mikrogranulat ist diese Gefahr aufgrund der sehr kleinen Austrittslöcher besonders hoch. Um dem entgegen zu wirken, sieht das Konzept eine konstruktive Entkopplung der einzelnen Düsen und der Lochplatte vor. Durch die thermische Trennung ist die Kontaktfläche zwischen den heißen Düsen und der gekühlten Lochplatte auf ein Minimum reduziert.

 

Halle/Stand 9/C55