„Wir können mit einer Turbopumpe bis zu 100 Prozent mehr Pumpendruck erreichen, und die Effizienzklasse übersteigt die Norm IE4“, erklärt Christian Eckert, CEO des Unternehmens. „Die Temperierleistung eines Gerätes, das mit einer Turbopumpe ausgerüstet ist, ist dann ebenfalls entsprechend höher. So lässt sich Energie oder Raum oder gleich beides sparen.“ Temperiergeräte, die mit einer Turbopumpe ausgerüstet sind, lassen sich beliebig einsetzen. Da der Betrieb des Synchron-Motors einen Frequenzumrichter voraussetzt, ist die Anfangsi-nvestition beim Kauf eines Temperiergerätes mit einer Turbopumpe im Vergleich zu einem normalen Gerät mit einem asynchronen Motor höher. Die Investition zahlt sich jedoch darin wieder aus, dass sich mit einer Turbopumpe über 50 Prozent Energie sparen lassen.

 

Halle/Stand 10/A03