Sonoco investiert am Standort Zwenkau

Um die Produktionskapazität in Zwenkau zu erhöhen und die Umwelteffizienz des Standortes zu steigern, investiert das Unternehmen rund acht Mio. EUR und stellt 25 neue Mitarbeiter ein. (Bildquelle: Sonoco)

In Zwenkau produziert das Unternehmen Spritzguss-Kunststoffverpackungen im In-Mould Labelling (IML)-Verfahren. Die dekorierten Kunststoffbehälter eignen sich für Lebensmittel wie Aufstriche, Wurstwaren, Fisch- oder Molkereiprodukte sowie Eiscreme. Zusätzlich stellt Sonoco in Zwenkau auch IML-Deckel für die Kombidosenwerke der Gruppe her.

Mit dem Ausbau der beiden Werke in Zwenkau erweitert das Unternehmen seine Produktionskapazitäten für Spritzguss-Kunststoffverpackungen. Das Werk Zwenkau II nutzte Sonoco bislang, um Produktionsspitzen abzudecken. Dazu hat das Unternehmen den Personalstamm im Werk von 75 auf 100 Mitarbeiter erhöht und circa 8 Mio. EUR in den Ausbau des Werkes und in Anlagen investiert. Das Unternehmen installierte eine vollautomatische Versorgung mit Kunststoffgranulat der Anlagen direkt aus den Silos und richtete zusätzliche Büroräumlichkeiten sowie ein Hochregallager ein.