Die Displays des HMI für alle Varianten haben dabei eine Größe von 10 Zoll. Die Abschaltkriterien umfassen die Aspekte Zeit, Energie sowie den absoluten und relativen Weg. Die Profilierung beschränkt sich auf eine Kraft und eine Haltekraft. Das Modell Nexus, das  mit Displaygrößen von 10 oder 15 Zoll erhältlich ist, steht sowohl als Tisch- und Ständermaschine, als auch inline zur Verfügung. Sämtliche Varianten des Modells können in Frequenzen von 35 kHz, 30 kHz oder 20 kHz bezogen werden. Optional besteht zudem die Möglichkeit einer Maschinenvernetzung. Während die Abschaltkriterien dem Modell Opus entsprechen, ermöglicht die Profilierung neben einer Haltekraft bis zu drei Kräfte. Ergänzend zu den verschiedenen Generatoren dieses Modells, ist die 20kHz-Variante des Modells Fusion auch mit einer Schweißleistung von 6.000 W erhältlich. Die Abschaltung berücksichtigt Zeit, Energie, Teilereferenzabschaltung, Weg absolut, Weg relativ, Leistung absolut sowie die beiden kombinierenden Modi Vario und Kombi, die Profilierung neben der Kraft ebenfalls die Geschwindigkeit und die Amplitude. Alle diese Varianten haben Displays bis zu einer Größe von 15 Zoll. Das Topmodell der Ultraschall-Serienmaschinen trägt den Namen Genesis. Im Vergleich zur Fusion sind deren Displays auch mit 17 Zoll ausgestattet und es können bis zu 1.000 Schweißrezepturen hinterlegt werden. Bis zu sechs dieser Maschinenmodelle lassen sich über eine zentrale HMI bedienen. Als Besonderheit lassen sich zudem bis zu sechs externe Peripherie-Geräte ohne Programmierkenntnisse einrichten und ansteuern.

 

Halle/Stand 11/B41