Strahlenvernetzbare Leichtbauanwendung

Bildquelle: KUZ

V-Duramid-TH7G12.0SZB 9207, ein teilaromatisches strahlenvernetzbares Polyamid mit 56 prozentiger Glasfaserfüllung bildet die Hautschicht mit hoch qualitativer Oberfläche. Die Kernschicht ist ein leichter Schaum aus unverstärktem PA6.6. Dieser Sandwichverbund mit einer Dichte von 1,0 g/cm³ erzeugt einen sehr guten Leichtbaueffekt. Die Verarbeitung im Zwei-Komponenten-Sandwich-Spritzguss läuft stabil in Serie. Durch anschließende Strahlenvernetzung (E-Beam) kann das Kriechen unter Last zu mehr als 75 % reduziert werden. Für 2016 sind Versuche mit vernetzbaren Compounds an größeren 3D-Strukturbauteilen geplant. Die Konzepte Ultraleichtbau und Vernetzen werden damit zusammengeführt, um Synergieeffekte zu erreichen.