K 2016: Neuartiges Laser-Sicherheitskonzept

Details sorgen für mehr Sicherheit für den Anwender (Bildquelle: Rofin)

Für die Lasersicherheit sorgt die Kombination aus selbstnachführender mechanischer Wippe, ergonomischer Handauflage und einem hochbeschussfesten Laserschutzvorhang. Die Handauflage dient gleichzeitig als mechanische Wippe, die der Bewegung des Armes folgt und sich der Haltung des Bedieners anpasst. Optional sind für die beiden Seitenwände der Arbeitskammer mit Bürsten ausgestattete Einsätze verfügbar, die wahlweise horizontal oder vertikal montiert werden können. So können Schweißungen auf Umfangsflächen flächiger Werkstücke oder an Rohrmaterial beliebiger Länge ausgeführt werden. Daneben bietet das Unternehmen auch einen überarbeiteten, komplett offenen Laserklasse-4-Arbeitplatz, den Performance Open. Dieses System bietet ein hohes Maß an Freiheitsgraden für die Bearbeitung von langen und sperrigen Werkstücken.

Halle/Stand 4/E30