K 2016: Mit neuer Steuerung für alle Werkzeuge und Formen

Magnetspannsystem für eine 800 t Spritzgießmaschine mit Langpolen und Quadratpolen in Kombination (Bildquelle: Roemheld)

Sämtliche Sicherheitssignale und Fehlermeldungen werden am Bedienpanel angezeigt, auf Wunsch können sie darüber hinaus gleichzeitig über RS- oder Profibus- Schnittstellen an die Pressensteuerung übermittelt werden. Mit den Schnellspannsystemen können Formen und Werkzeuge sämtlicher Größen, Geometrien und Gewichte in kürzester Zeit positioniert und gespannt werden. Erhältlich sind Ausführungen für unterschiedliche Arbeitstemperaturen, bis hin zu 240° C für den Einsatz in der Gummi- und Duroplastindustrie. Alle Magnetspannplatten sind wahlweise mit oder ohne integrierte Heizung erhältlich und werden in den kundenspezifischen Größen und Geometrien gefertigt. Problemlos können die Schnellspannsysteme auch an bereits vorhandenen Gummiformpressen, horizontal und vertikal betriebenen Spritzgießmaschinen, Formenträgersystemen und Spritzpressen nachgerüstet werden. Eine Besonderheit der Magnetspannplatten ist der kombinierte Einsatz von Langpolen und Quadratpolen, wodurch sowohl die hohe Kraftkonzentration der Langpole als auch die kostengünstige Bauweise der Quadratpole genutzt wird. Stromunabhängige Permanentmagnete sorgen während der Produktion für die nötige Kraft, sodass auch mehrere Tonnen schwere Werkzeughälften deformationsfrei, positionsgenau, parallel und zuverlässig gehalten werden. Die große Präzision in der Fertigung vermindert gleichzeitig den Verschleiß der Werkzeuge. Da das Magnetfeld nur wenige Millimeter in das Werkzeug eindringt, hat es keinen Einfluss auf die Produktion.

Halle/Stand 11/F64n