Bringt tausende von Farbnuancen in den 3D-Druck

Der 3D-Druck macht die vielen Gesichtsausdrücke der Puppen möglich. (Bildquelle: Laika)

Um die Puppen und vor allem deren Gesichtsausdrücke herstellen zu können, werden die Gesichter zunächst im Computer animiert. Danach werden mit 3D-Farbdruckern zehntausende von leicht unterschiedlichen Gesichtsausdrücken gefertigt und in den Szenen den Puppen jeweils passend angelegt. Bei seinem fünften Film setzt das Unternehmen auf die neuesten 3D-Kunststofffarbdrucker von Stratasys, Rheinmünster, mit dem universellen 3D-Farbdruckertreiber Cuttlefish vom Fraunhofer-Institut für Graphische Datenverarbeitung IGD, Darmstadt. Cuttlefish ermöglicht es, mit vielen Druckmaterialien gleichzeitig zu arbeiten, die Geometrie, die Farben sowie die feinen Farbübergänge des Originals exakt wiederzugeben und den Ausdruck auf dem Bildschirm vorab zu simulieren.