Präzise Mikrodosierung

Präzisions-Dosiersystem mit Vakuumoption (Bildquelle: Xenon/Viscotec)

Mit den eingesetzten direkt angetriebenen Achsen erreicht die Einzelachse des Systems +/- 10 µm. Die z-Achse ist als Spindel ausgeführt; die Querachse kann in zwei verschiedenen Baugrößen ausgeführt werden. In die fertige Maschine ist eine verstärkte Achse eingebaut, die Massen bis zu 20 kg bewegt. Auch schwere Mehrkomponentendosierventile können eingesetzt werden. Für Dosieraufgaben mit leichteren Dosiereinheiten  ohne Vakuumkomponenten kann auch eine Achse mit geringerer Traglast gewählt werden. Die Inbetriebnahme der Komponenten ist einfach. Das Spindeldosiersystem wird über die Plug’n’dose-Box und die SPS direkt angesteuert, so dass ein Nachführen des Volumenstroms zum Verfahrweg unkompliziert erfolgt. Während andere Dosierpumpen Schwierigkeiten mit dem anliegenden Vakuum haben, kann der Dosierprozess mit Hilfe des Dispensers vollständig kontrolliert werden.