K 2016: Macht den Einsatz von Spritzgießwerkzeugen rückverfolgbar

Unterstützt die vorausschauende Instandhaltung (Bildquelle: Balluf)

Der besondere Clou: Durch LAN, W-LAN oder Powerline können alle Systeme per Webservices mit der Leitebene, einem ERP- beziehungsweise MES-System verbunden werden. Dadurch besteht von überall Zugriff auf die Daten und Prozesse. Eine einfach zu bedienende Smartcamera ist eine weitere Neuheit. Sie bietet sich als Lösung an, wenn vielfältige Aufgaben in der industriellen Automatisierung mit zielgerichteten Werkzeugen schnell und flexibel zu erledigen sind. Die Anbindung des umfassend mit Kommunikationsschnittstellen ausgestatteten Systems erfolgt über standardisierte M12-Steckverbinder. Der Zugriff erfolgt ortsunabhängig über gängige Webbrowser, die Bildverarbeitungssoftware läuft eigenständig in der Kamera und basiert auf der Halcon-Funktionsbibliothek.

 

Halle/Stand 10/H59