Breiter Messbereich durch zwei Kameras

Der Partikelanalysator misst mit zwei Kameras Länge und Durchmesser von Fasern in einem Messbereich von 0,8 µm bis 8 mm. (Bildquelle: Retsch)

Zusätzlich liefern zwei Lichtquellen mit verschiedenen Wellenlängen Abbildungen mit einer im Vergleich zum Vorgänger größeren Schärfentiefe bei einer Auflösung ab 0,8 µm pro Pixel. Die Kameratechnik verfügt über 4,2 Megapixeln pro Kamera und eine Bildrate von 300 Bildern pro Sekunde. Zu den Applikationen für die Analyse von Kornform und -größe an Pulvern und Granulaten zählen Metallpulver, pharmazeutische Produkte, Chemikalien oder Lebensmittel. Auch die Analyse der Länge und des Durchmessers von feinen Fasern ist durch die erhöhte Auflösung möglich. Die Software Particle X-Plorer speichert die Partikelbilder mit den zugehörigen Form- und Größenparametern.