Die 1977 gegründete Burkhardt Kunststoffverarbeitung ist ein mittelständischer Automobilzulieferer, der modulare Kunststoffelemente und systemische Baugruppen für das Interieur von Fahrzeugen herstellt und Full-Service-Partner für Tier-1-Lieferanten in diesem Bereich ist. Anfang Mai stellte Burkhardt beim Amtsgericht Heilbronn Insolvenzantrag, nachdem die Strukturen und Abläufe mit dem schnellen Wachstum des Unternehmens nicht mehr Schritt halten konnten.
„Die Produktion und Auslieferung von Waren kann unverändert fortgesetzt werden, dank der großen Unterstützung durch die Belegschaft, aber ganz wesentlich auch seitens der Kunden und Lieferanten“, sagt Leichtle. Ziel sei es weiterhin, das Unternehmen und möglichst viele der rund 430 Arbeitsplätze dauerhaft zu erhalten.